Collage_AtF_940

06.12.2017 Vortrag Stephanie Weber

25. Oktober 2017 - Ingo Vetter

Collage_AtF_940

 

Vortragsreihe Freie Kunst: Stephanie Weber eingeladen von der Klasse Ingo Vetter
Mittwoch 06.12.2017 um 18:00 Uhr im Auditorium, Speicher XI

After the Fact. Versuch einer Ausstellung zu Formen der Propaganda im Globalen Norden.

Die Ausstellung After the Fact. Propaganda im 21. Jahrhundert fand von Ende Mai bis Mitte September 2017 am Münchner Lenbachhaus statt. Der inhaltliche Fokus des Projekts lag auf aktuellen Formen von Propaganda, die in westlichen Industrienationen gemeinhin nicht als solche bezeichnet werden. Der Versuch war, die Koppelung von Nationalismus und Wachstumsideologie durch die Linse des Propagandabegriffs und anhand der in der Ausstellung vereinten Kunstwerke und Dokumente zu betrachten. Das Verhältnis von Kunst und Propaganda, als Problem und Potenzial, zog sich als mal unterschwelliger mal expliziter roter Faden durch die Präsentation. Im Vortrag werden das Projekt und einzelne Werke von Stephanie Weber zur Diskussion gestellt.

Stephanie Weber arbeitet seit 2014 als Kuratorin für Gegenwartskunst am Münchner Lenbachhaus. Zuvor war sie als Assistant Curator in der Abteilung für Medien- und Performancekunst am Museum of Modern Art in New York tätig.

rohre

Programm November 2017

19. Oktober 2017 - Ingo Vetter

Klasse Ingo Vetter
Individuelle Termine Dienstags & Mittwochs
Plenum Donnerstags 10:00 – 13:00
Raum 1.15.040 und Raum 1.15.070

rohre

Woche 44
Dienstag 31.10.2017
Feiertag
Mittwoch 01.11.2017
Einzelgespräche:
10:00 ___________
11:00 Philipp
12:00 Mattis
14:00 Hassan
15:00 Martin
Donnerstag 02.11.2017
10:00 bis 13:00 Raum 1.15.040: Plenum mit Präsentationen der neuen Studierenden
Einzelgespräche:
14:00 Laura
15:00 Ada
20:30 Schauburg: The Square mit einer Einführung von Francisco Vaz und anschliessenden Gespräch mit Radek Krolczyk.

Woche 45
Dienstag 07.11.2017
10:30 Vordiplome
Ingo: 13:00 Dekanat
Mittwoch 08.11.2017
Ingo: 10:00 Stuko, 14:00 Fachbereich
18:00 Auditorium, Trickfilmabend mit Kati Barath und Ulrike Isenberg
Donnerstag 09.11.2017
10:00 bis 13:00 Raum 1.15.040: Plenum mit Präsentationen von
Ada & neue Studierende
Einzelgespräche:
14:00 Ruth
15:00 Seung Hyun
Freitag 10.11.2017
Anmeldeschluss Diplomprüfung und Meisterschülerauswahl

Woche 46
Dienstag 14.11.2017
Einzelgespräche:
10:00 Eunhye
11:00 Sang
12:00 Caro
Mittwoch 15.11.2017

Ingo in Bremerhaven
Donnerstag 16.11.2017
11:00 Kunsthalle Bremen: Besuch der Ausstellung “Der Blinde Fleck”
Einzelgespräche:
14:00 Stephane

Woche 47
Dienstag 21.11.2017
Ingo: 09:30 – 13:00 Dekanat
Einzelgespräche:
14:00 David
15:00 Ghaku
Mittwoch 22.11.2017
Ingo: 10:00 AS
Einzelgespräche:
14:00 Nala
18:00 Auditorium: Antrittsvorlesung Prof. Asli Serbest
Donnerstag 23.11.2017
Exkursion nach Dortmund zum Hartware MedienKunstVerein und der Ausstellung “AFRO-TECH”
Sonntag 26.11.2017
11:00 Bremer Logenhaus, Kurfürstenallee 15: Verleihung Kunstpreis der Loge an Christopher Wempen

Woche 48
Dienstag 28.11.2017
Auditorium: Anhörungen Rektorkandidaten
Mittwoch 29.11.2017
Auditorium: Anhörungen Rektorkandidaten
Donnerstag 30.11.2017
10:00 bis 13:00 Raum 1.15.040: Plenum mit Präsentationen von
Laura & ___________ & ___________
Einzelgespräche:
14:00 Miyoun

Das vorläufige Semesterprogramm gibt es hier.

tt_plakat

Vortrag an der Guangzhou Academy of Fine Arts in China

7. August 2017 - Ingo Vetter

tt_plakat

Studierende der “Experimental Art” Klasse an der Guangzhou Academy of Fine Arts waren 2013 mit dabei, Produktionsstätten für Kunst in China zu besuchen. Die Rechercheergebnisse wurden letztes Jahr in der Publikation “Umsetzen/Übersetzen” veröffentlicht. Der Vortrag ist eine tolle Gelegenheit, die Resultate mit den chinesischen Kolleg*innen und Studierenden zu diskutieren.

 

Konzert

7. Juli 2017 - Ingo Vetter

Ein Konzert mit den Türen, Stell- und Schiebewänden der Galerie Dechanatstrasse anlässlich der Eröffnung der Ausstellung der Klasse Vetter.
Hochschule für Künste Bremen, 28.06.2017
Video: Jukka Boehm

umsetzen_cover

Umsetzen/Übersetzen

25. September 2016 - Ingo Vetter

Das Buch mit den Recherchenergebnissen unserer Asienexkursion ist erschienen!

umsetzen_cover
Umsetzen/Übersetzen – Ein Bericht über Produktionsstätten internationaler Kunst in Asien 
Wie entstehen Kunstwerke und insbesondere monumentale Skulpturen der globalen Ausstellungsmaschinerie von Biennalen und Großausstellungen heute? Dies war die Ausgangsfrage des Projektes “Künstlerische Materialien und Produktion in der Globalisierung“ an der Hochschule für Künste Bremen. Die Recherche begann mit dem Hinterfragen der eigenen Praxis in den Studios und Werkstätten der Hochschule, führte zu den Mega-Ateliers von Joep van Lieshout oder Olafur Eliasson und schließlich nach Thailand, Vietnam, Hongkong und Südchina, um Produktionsstätten zeitgenössischer Kunst zu besuchen. Besonders interessierten uns hier Orte, an denen im globalen Kunstbetrieb agierende KünstlerInnen ihre Werke für internationale Ausstellungen realisieren lassen. Wir dokumentierten die Werkstätten, sprachen mit den LeiterInnen, MitarbeiterInnen und anwesenden KünstlerInnen und fragten nach Kommunikationsformen, Entscheidungsprozessen und Übersetzungsproblemen.
…weiterlesen
… zum Blog der Asienexkursion