Programm November 2020

20. Oktober 2020 - Ingo Vetter

Klasse Kayle Brandon & Ingo Vetter
Das Wintersemester 2020-21 wird sowohl online als auch in Präsenz stattfinden. Es sollen möglichst viele Einzel- und Gruppengespräche in persona stattfinden, das ist jedoch von den jeweils geltenden Corona-bedingten Regelungen abhängig. Falls möglich, machen wir unser Plenum mit der ganzen Klasse, evtl müssen wir uns in Kleingruppen aufteilen und dann mehrmals treffen oder das Plenum online über Microsoft Teams veranstalten. Einzelgespräche sollen möglichst im Atelier stattfinden und nur als Ausnahme online über Teams.

Landschaftskunst
Viele von euch haben über den Sommer Projekte für die Landschaftskunstsammlung des Springhornhofs entwickelt. Die Umsetzungen dieser Projekte soll zwischen Oktober 2020 und März 2021 geschehen. Entsprechend werden wir viel Zeit in der Lüneburger Heide verbringen. Olav Westphalen tritt im Wintersemester seine Professur für Zeichnen an, wird aber weiterhin am Landschaftskunstprojekt beteiligt und ansprechbar sein.

Einzelgespräche
Jede/r sollte mindestens einen Termin bei Kayle und/oder Ingo buchen. Bereitet die Einzelgespräche bitte gut vor! Schickt uns spätestens einen Tag vor dem Gespräch Bilder und Videos von, oder eventuelle Texte zu den Arbeiten, die ihr besprechen wollt. Natürlich könnt ihr auch Skizzen und Beschreibungen von geplanten Arbeiten schicken.

Plenum
Im Plenum sollen wie immer einzelne eurer Arbeiten in der Gruppe besprochen werden. Außerdem werden hier die Schritte zu den Landschaftskunstprojekten vorgestellt und besprochen.

Woche 45
Donnerstag 05.11.2020
13:30 bis 16:00 Online Plenum mit Ingo über Teams
Freitag 06.11.2020
Einzelgespräche mit Ingo:
10:00 Ole
11:00 Stéphane
12:00 Siman
13:00 Jana
Samstag 07.11.2020
14:00 bis 18:00 Ausstellungseröffnung bei Galerie K‘  verschoben wegen den neuen Corona-Maßnahmen

Woche 46
Werkstattwoche! Bucht euch alle einen Werkstattkurs.
Dienstag 10.11.2020
Einzelgespräche mit Ingo:

10:00 Mengzhu
11:00 Philipp
Ingo: 13:00 Dekanat
Mittwoch 11.11.2020
Ingo: Stuko FK, Akademischer Senat, Fachbereichsrat
Donnerstag 12.11.2020
Einzelgespräche mit Ingo:
10:00 Kaori
12:00 Ada über Teams 
Freitag 13.11.2020

Einzelgespräche mit Ingo:
12:00 Laura über Teams

Woche 47
Kayle’s week – unfortunately not in presence due to the new quarantine rules.
Montag 16.11.2020
Individual talks with Kayle – Online:
contact Kayle for appointments
Einzelgespräche mit Ingo an der HfK:
11:00 Eunhye
12:00 Minjeong

Dienstag 17.11.2020
10:00 Vordiplome
Exploring Themes – Online Sessions
10.30am – 12.30pm – Performance and the social, spatial relations of Springhornhof.
Specifically I thought, group Marmalade, Min Jeong, Ada, Philip, Yunna and Siman.
Could join?
1.30pm – 3.30pm – Sculptor and place – Are we landing or rooting?
Martin, Ola, Philip, Stephane, Kaori, Berit, Quin, Paul
Join in? And anyone else?
4.00pm – 5.30pm – Body and environment – kin and kith making
Seung Hyun, group marmalde, Ruth, Siman, Eunhye, Jana, Berit, Quin, Yunna, Philipp, Minjeog
Can you Join? who else can?
Mittwoch 18.11.2020
Exploring Themes – Online Sessions
10.30am – 12.30pm – Research as the work – following threads and thinking about social sculptor…
Martin, Marmalde, Stephane, Siman, Philip , Quin, Ruth, Ada, Yunna
1.30pm – 3.30pm – How do we work? Experiments, improvisation, fail to find and digging around. Collective and personal experience.
This will be the opening theme for Plenum, but would be good if we some of us can meet to begin the question to bring to wider group.
Things said that relate- I’ve made it but I don’t know, what to do with it…12 dogs…I’d like to talk to people in Springhornof…I don’t know if I want to do it now…I like just making and then see if it fails…I lost my question, so I made a making habit to find it again…we will sleep there… I don’t belong here, do I have a right to make here? …my English is bad, my German is bad, my French is bad, my Cantonese is bad, Es tut mir Leid.
Ruth, Eunhye, Yunna, Siman, Stephane, Janis, Ole
Interested?
4pm – 4.30pm – Urban VS Countryside – dualism in the making
Martin, Ola, Eunye, Yunna, Ruth, Quin, Eunhye, Stephane, Mengzhu
Interested and who else?
Donnerstag 19.11.2020
Online-Plenum with Kayle
A whole group meeting; discussing what came up during the theme explorations.
Will be on Zoom, as many join as possible.
10.30am – 12.30pm
Lunch
1.30pm – 3.30pm
Freitag 20.11.2020
Individual talks with Kayle in Bremen:
contact Kayle for appointments

Woche 48
Dienstag 24.11.2020
Einzelgespräche mit Ingo:

10:00 Ruth
Ingo: 13:00 Dekanat
Mittwoch 25.11.2020
Einzelgespräche mit Ingo:
11:00 Songsong
Donnerstag 26.11.2020
Plenum mit Ingo in Kleingruppen in Präsenz an der Hochschule, Raum 1.15.070. Bringt alle etwas mit zum Präsentieren.
10:00 bis 11:30:
11:50 bis 13:20:
13:40 bis 15:10:
15:30 bis 17:00:

Hier gibt es das vorläufige Programm für das ganze Wintersemester.

Laura Pientkas Diplomausstellung

11. September 2020 - Ingo Vetter

Weil es Corona-bedingt keinen öffentlichen Zugang zu den Diplomausstellungen gibt, hier einige Bilder von Laura Pientkas Arbeit „Ultimate Beneficial Pipeline Construction System“ in der Galerie Dechanatstrasse. Die Ausstellung war zu sehen vom 10. bis 13. September 2020 und jetzt gibt es auch eine Videodokumentation auf YouTube, siehe den Link weiter unten.

Kayle Brandon als Lehrvertretung in der Klasse

21. August 2020 - Ingo Vetter

Während meiner Amtszeit als Dekan wird es eine 50% Lehrvertretung in der Betreuung der Klasse geben. Ab dem Wintersemester 2020/21 wird Kayle Brandon, Künstlerin aus Bristol, diese Aufgabe übernehmen und eine Woche im Monat eine Blockveranstaltung anbieten. Termine werden auf dem Kalender angekündigt. Die übrigen Wochen werde ich wie gewohnt Plenum und Einzelgespräche anbieten.

Hier ein Artist-Statement:

Kayle Brandon is a inter-disciplinary artist situated in the public-social domain and working in regular collaboration and participation with other artists, communities and audiences. Her practice is process-led and centred in art and activism’s potential to create autonomous explorations into social and spatial relations that influence experiences of place and identity. Works often focus on interests in post-coloniality, social justice, open-source, ecology, interspecies relations and spaces of urban and natural entanglement.  Mediums include; performance, live events, time-based media, sculpture, drawing and writing.
Currently Brandon is working with Angela Piccini and other artists on a platform called Association of Unknown Shores, which involves artists, organisations, and communities based in Bristol UK and Iqaluit Nunavut to address the colonial legacies that continue to force the two places together. Their current work-in-progress, Our Sceptre, is a collaboration with Cleo Lake (artist and former Deputy Lord Mayor of Bristol) and Janet Pitsiulaaq Brewster (artist and Deputy Mayor of Iqaluit).

More information: http://irational.org/kayle/

 

 

Austausch mit der Silpakorn University in Bangkok

21. August 2020 - Ingo Vetter

Unser Erasmus+ Antrag für einen Austausch von Studierenden und Lehrenden der Freien Kunst Ausbildungen der HfK Bremen und der Silpakorn University in Bangkok ist für den Zeitraum von 2020 bis 2023 bewilligt worden. Corona-bedingt müssen wir den Beginn des Projektes verschieben und planen nun den ersten Austausch für April 2021. Mehr Informationen zum Bewerbungsverfahren für ein Gastsemester in Bangkok wird unser International Office bald veröffentlichen.

Es sind unruhige Zeiten in Thailand. Der Corona Lock Down hat zu einer massiven Wirtschaftskrise geführt und es gibt Proteste sowohl gegen die Militärdiktatur als auch gegen die Monarchie. In Bangkok spielt die sehr lebendige Kulturszene eine wichtige Rolle. Ich poste hier einige Beiträge und hoffe, euer Interesse zu wecken.

Eiji Sumi, History of Contemporary Art in Thailand, aura art-project.com

Drew Ambrose & David Boyle, Thailand’s Rebel Artists, Al Jazeera

 

Landschaftskunst

26. Mai 2020 - Ingo Vetter

Um die Isolation der Corona Epidemie zu überstehen, erscheint es notwendig, den Horizont möglichst weit zu öffnen und künstlerisch groß zu denken. In Kooperation mit Bettina von Dziembowski, der Direktorin des Kunstvereins Springhornhof und der Landschaftskunstsammlung in und um Neuenkirchen in der Lüneburger Heide, entwickeln wir Interventionen zur Landschaftskunst. Im Sommersemester sollen die Grundlagen gelegt werden, die vorlesungsfreie Zeit dient der Projektentwicklung und im Herbst sollen die Arbeiten umgesetzt werden.

Texte und weitere Materialien gibt es auf der Teams-Seite der Klasse Ingo Vetter & Olav Westphalen. Hier Aufnahmen der drei ersten Vorträge zum Thema:


Ingo Vetter, Functional Sculpture, Lecture 04.05.2020


Olav Westphalen, Lifelike Art – Artlike Life, Lecture 07.05.2020


Bettina von Dziembowski, Springhornhof, Vortrag 13.05.2020

STATUS

2. Juni 2018 - Ingo Vetter

 


KLASSE INGO VETTER IN DER GAK
26. Mai – 03. Juni 2018

ADA HILLEBRECHT, SEUNG HYUN SEO, EUNHYE KIM, SANG HYUK KIM, STEPHANE KRUST, RUTH LÜBKE, MATTIS LÜHMANN, JANIS MENGEL, PHILIPP MICHALSKI, MIRIAM MÜLLER, MICHELLE OULLET, LAURA PIENTKA, PAUL PUTZIER, MARTIN REICHMANN, VICC REPASI, HASSAN SHEIDAEI, ZHENHONG SONG, LINDA ELLEN TESSLOFF

Kuratiert von Asima Amriko

Hier gibt es Bilder von der Klassenausstellung in der GAK.

Umsetzen/Übersetzen

25. September 2016 - Ingo Vetter

Das Buch mit den Recherchenergebnissen unserer Asienexkursion ist erschienen!

umsetzen_cover
Umsetzen/Übersetzen – Ein Bericht über Produktionsstätten internationaler Kunst in Asien 
Wie entstehen Kunstwerke und insbesondere monumentale Skulpturen der globalen Ausstellungsmaschinerie von Biennalen und Großausstellungen heute? Dies war die Ausgangsfrage des Projektes “Künstlerische Materialien und Produktion in der Globalisierung“ an der Hochschule für Künste Bremen. Die Recherche begann mit dem Hinterfragen der eigenen Praxis in den Studios und Werkstätten der Hochschule, führte zu den Mega-Ateliers von Joep van Lieshout oder Olafur Eliasson und schließlich nach Thailand, Vietnam, Hongkong und Südchina, um Produktionsstätten zeitgenössischer Kunst zu besuchen. Besonders interessierten uns hier Orte, an denen im globalen Kunstbetrieb agierende KünstlerInnen ihre Werke für internationale Ausstellungen realisieren lassen. Wir dokumentierten die Werkstätten, sprachen mit den LeiterInnen, MitarbeiterInnen und anwesenden KünstlerInnen und fragten nach Kommunikationsformen, Entscheidungsprozessen und Übersetzungsproblemen.
…weiterlesen
… zum Blog der Asienexkursion