Is it toppling yet

23. Mai 2022 - Ingo Vetter

Mittwoch 25.05.2022, Raum 1.15.070: Is it toppling yet – Crystal Palace and film screening
Discussion and film screening with Kayle Brandon
10:30 – 12:00: Crystal Palace
Throughout exploring the theme ‚Is it Toppling Yet‘, I find myself at the doors of The Great Exhibition of 1851 held within Crystal Palace…We’ll spend time discussing and exploring this colonial mass-entity.
13:00 – 15:00: Donna Haraway- Story Telling for Earthly Survival
directed by Fabrizio Terranova 2016
Returning to ‚Staying with the trouble‘
…What Knots, Knot Knots.

Aktuell beim Real-Labor Kunst am Bau

17. Mai 2022 - Ingo Vetter

Nach dem Besuch von Merle Radtke vor zwei Wochen und ihrem Input zur Kunst im öffentlichen Raum, werden wir die Arbeit an der Systematik diese Woche abschließen und das weitere Vorgehen besprechen. Ingo ist ab 10:00 da und Ellen kommt etwas später.

Freitag 20.05.2022 in Raum 1.15.070 von 10:00 bis ca 14:00 Uhr

Schaut euch im Vorfeld bitte Homepages mit Erfassungen von Kunst im öffentlichen Raum an. Hier einige Beispiele: Bremen, Münster, München, Stuttgart, Wikipedia Eintrag zu KiöR in Stuttgart

14. Mai 2022 - Ingo Vetter

Real-Labor Kunst am Bau

25. März 2022 - Ingo Vetter

Im Sommersemester 2022 startet ein neues semesterübergreifendes (und dreisemestriges) Entwicklungsprojekt zu Kunst am Bau / Kunst im öffentlichen Raum in Zusammenarbeit
mit der Bremer Wohnungsbaugesellschaft GEWOBA. Im Rahmen des Hands-on Projekts werden Grundlagen künstlerischer Recherche umgesetzt, eigene künstlerisch-gestalterische Projekte entwickelt, realisiert und eine Publikation konzipiert und gestaltet – ein Crash-Kurs für alle, die sich mit Kunst am Bau / Kunst im öffentlichen Rauminterdisziplinär/übergreifend auseinandersetzen wollen.

Die Lehrveranstaltung richtet sich an alle Studierenden des Fachbereichs KuD Design. Die maximale Teilnehmer:innenzahl beträgt 20 Personen. Betreut wird die Lehrveranstaltung ab SoSe 2022 von der Kuratorin und Kunstwissenschaftlerin Ellen Blumenstein. Sie ist Gründungsdirektorin des experimentellen Kulturprogramms IMAGINE THE CITY in Hamburg https://imaginethecity.de/. Zuvor war sie Chefkuratorin am Berliner KW Institute for Contemporary Art und entwickelte u. a. Projekte für die documenta 13 und die Venedig Biennale 2011.

Prof. Ingo Vetter wird die Entwicklung und Umsetzung der Kunstwerke betreuen, hierzu gehören auch Einführungen in bildhauerische Materialien und Techniken. Prof. Andrea Rauschenbusch wird das Projektvorhaben und die konzeptuelle Entwicklung, Gestaltung und Umsetzung der Publikation betreuen.

Jetzt, im Sommersemester, wird eine Bestandsaufnahme bereits existierender Kunstwerke in den Siedlungen der GEWOBA in Bremen durchgeführt. Besonderes Augenmerk soll
hierbei auf den ursprünglichen künstlerischen Intentionen und eine kritische Betrachtung der Werke im Verhältnis zu ihrem Umfeld und ihren Nachbarschaften liegen. Die Kunstwerke und ihre Umfelder werden systematisch erfasst und dokumentiert. Geschichte und aktuelle Strategien von Kunst am Bau/im öffentlichen Raum werden vorgestellt und diskutiert. Dabei geht es u. a. auch darum, eigene Haltungen zu diesem künstlerischen Feld zu entwickeln.

Bei der Bestandsaufnahme sollen Leerstellen benannt werden, für die im Laufe des folgen- den Semesters (WiSe 22/23) eigene, neue Kunstwerke konzipiert werden. Die Realisierung der Werke und Installation vor Ort ist für das Sommersemester 2023 geplant. Integraler Bestandteil der Lehrveranstaltungen ist zudem die Entwicklung einer Publikation (ab WiSe 2022/23), die als Bestandsaufnahme ebenso eine kritische Ausein-andersetzung ermöglicht. Bis Ende 2023 sollen die künstlerischen Werke abgeschlossen als auch im WiSe 23/24 die Druckproduktion erfolgt sein.

Die Lehrveranstaltung im SoSe 2022 findet immer Freitags und voraussichtlich ganztägig zweiwöchentlich statt. Weitere Termine zur Bestandsaufnahme und dem Arbeiten vor Ort folgen.

Die erste Veranstaltung ist am Freitag 8.4.2022 von 10 bis 13 Uhr in Raum 1 15.070 (Atelier Klasse Ingo Vetter).

Das interdisziplinäre Projekt mit Ellen Blumenstein umfasst in der Regel 6 CP.

Programm Mai 2022

3. März 2022 - Ingo Vetter

Klasse Kayle Brandon & Ingo Vetter
Das Sommersemester findet in Präsenz statt und es gibt viel zu tun: Der Denkmalentwurf für die ermordeten und misshandelten Heimkinder ist in Arbeit und wir planen ein neues Kunst am Bau / Kunst im öffentlichen Raum Projekt in Zusammenarbeit mit der Wohnungsbaugesellschaft GEWOBA. Die documenta fifteen eröffnet im Juni in Kassel und es soll möglichst noch eine Exkursion nach Großbritannien stattfinden.

Einzelgespräche
Jede/r sollte mindestens einen Termin bei Kayle und/oder Ingo buchen. Bereitet die Einzelgespräche bitte vor! Schickt uns spätestens einen Tag vor dem Gespräch Bilder und Videos von, oder eventuelle Texte zu den Arbeiten, die ihr besprechen wollt. Natürlich könnt ihr auch Skizzen und Beschreibungen von geplanten Arbeiten schicken.

Plenum
Im Plenum geht es um die Präsentation eurer Arbeiten und das Sprechen über Kunst. Plant mindestens eine Präsentation im Semester ein.

Woche 18
Dienstag 03.05.2022
Individual talks with Ingo at HfK:
10:00 Raphael
Ingo: ab 11:00 Dekanattermine
Mittwoch 04.05.2022
Individual talks with Ingo on Teams:
10:00 Nala
18:00 Eröffnung Dauerwelle mit großem Programm
Donnerstag 05.05.2022
10:00 – 13:00 Raum 1.15.070: Plenum mit Ingo – Vorschläge für die Hochschultage
Individual talks with Ingo at HfK:
14:00 Stéphane
Ingo: ab 15:00 Dekanattermine
Freitag 06.05.2022
Raum 1.15.070: Real-Labor Kunst am Bau:
10:00 – 12:00 Vortrag zur Kunst im öffentlichen Raum Sammlung der Stadt Münster von Merle Radtke, Leiterin Kunsthalle Münster
13:00 – max. 16:00 Workshop zur Systematik der Erfassung und Katalogisierung öffentlicher Kunst

Woche 19
Dienstag 10.05.2022
Ingo: Aufnahmeprüfungen – Mappenauswahl, 13:00 Dekanat
Mittwoch 11.05.2022
Ingo: Aufnahmeprüfungen – Mappenauswahl, 10:00 Stuko FK, 14:00 Fachbereichsrat
Donnerstag 12.05.2022
Anmeldeschluss zum Meisterschüler:innenstudium
Ingo: Aufnahmeprüfungen – Mappenauswahl
Freitag 14.05.2022
13:00 – 14:30 on Teams: Discussion about Hochschultage /Open Days

Woche 20
Dienstag 17.05.2022
Individual talks with Ingo at HfK:
10:00 Berit
11:00 Angela
Ingo: 13:00 Dekanat
15:00 Ziti
18:00 b.zb (Bremer Zentrum für Baukultur, vorne Am Speicher, über dem Port): Vortrag von Folke Köbberling in Kooperation mit dem Mariann Steegmann Institut.  Sehr zu empfehlen in Präsenz oder über den Zoom-Link https://hs-bremen.zoom.us/j/99114768461  Meeting ID: 991 1476 8461
Mittwoch 18.05.2022
Individual talks with Ingo at HfK:
14:00 Eunhye
15:00 Yunna
16:00 Alycia
17:00 Ruth
Donnerstag 19.05.2022
14:00 – 17:00 Raum 1.15.070: Plenum mit Ingo
18:00 Auditorium: Vortrag von Florian Wüst: An ecology of relations: On the curating of (film) exhibitions
Through the example of Licht Luft Scheiße. Perspectives on Ecology and Modernity (2019) and Zin Ex. Body and Architecture (2021) film curator and publisher Florian Wüst describes how he has applied the principle of thematic film programs across times and genres in the exhibition space.
Freitag 20.05.2022
10:00 – 14:00 Raum 1.15.070: Real-Labor Kunst am Bau

Woche 21
Kayle’s week in Bremen with own program!

Montag 23.05.2022
Individual talks with Kayle at HfK:
10:30 Ziti
11:30 Stéphane
13:30 Philipp
14:30 Marie
16:00 Yunna
Dienstag 24.05.2022

10:30 – 13:30 Raum 1.15.070: Plenum with Kayle
Individual talks with Kayle at HfK:
14:30 Jiale
15:30 Ruth
17:00 Quin
18:00 Auditorium: Vortragsreihe Freie Kunst: Nanne Buurmann
Mittwoch 25.05.2022
Raum 1.15.070: Is it toppling yet – Crystal Palace and film screening
10:30 – 12:00: Crystal Palace
Throughout exploring the theme ‚Is it Toppling Yet‘, I find myself at the doors of The Great Exhibition of 1851 held within Crystal Palace…We’ll spend time discussing and exploring this colonial mass-entity.
13:00 – 15:00: Donna Haraway- Story Telling for Earthly Survival
directed by Fabrizio Terranova 2016
Returning to ‚Staying with the trouble‘
…What Knots, Knot Knots.
Individual talks with Kayle at HfK:
15:00 Raphael
16:00 Jana
Donnerstag 26.05.2022
Feiertag: Christi Himmelfahrt aber trotzdem Programm mit Kayle!
Individual talks with Kayle at HfK:
10:30 Eunhye
11:30 Kaori
13:30 Berit
14:30 Yunna
16:00 Bissan

Hier gibt es das vorläufige Programm des gesamten Sommersemesters 2022

Kayle Brandon als Lehrvertretung in der Klasse

21. August 2020 - Ingo Vetter

Während meiner Amtszeit als Dekan wird es eine 50% Lehrvertretung in der Betreuung der Klasse geben. Ab dem Wintersemester 2020/21 wird Kayle Brandon, Künstlerin aus Bristol, diese Aufgabe übernehmen und eine Woche im Monat eine Blockveranstaltung anbieten. Termine werden auf dem Kalender angekündigt. Die übrigen Wochen werde ich wie gewohnt Plenum und Einzelgespräche anbieten.

Hier ein Artist-Statement:

Kayle Brandon is a inter-disciplinary artist situated in the public-social domain and working in regular collaboration and participation with other artists, communities and audiences. Her practice is process-led and centred in art and activism’s potential to create autonomous explorations into social and spatial relations that influence experiences of place and identity. Works often focus on interests in post-coloniality, social justice, open-source, ecology, interspecies relations and spaces of urban and natural entanglement.  Mediums include; performance, live events, time-based media, sculpture, drawing and writing.
Currently Brandon is working with Angela Piccini and other artists on a platform called Association of Unknown Shores, which involves artists, organisations, and communities based in Bristol UK and Iqaluit Nunavut to address the colonial legacies that continue to force the two places together. Their current work-in-progress, Our Sceptre, is a collaboration with Cleo Lake (artist and former Deputy Lord Mayor of Bristol) and Janet Pitsiulaaq Brewster (artist and Deputy Mayor of Iqaluit).

More information: http://irational.org/kayle/